Skip to main content

✓ Reviews ✓ Ratgeber ✓ Wissenswertes ✓ Zubehör

Wüsthof Dreizack Tourniermesser GRAND PRIX II

Das Wüsthof Dreizack Tourniermesser ist eine gute Ergänzung für das bestehende Messerset. Dort, wo es in die Feinstarbeit geht, also wo besonders fein geschnitten oder verziert werden soll, findet die Klinge aus dem deutschen Traditionshaus Wüsthof ihre Verwendung. Dabei kann das Unternehmen durch lange Erfahrung und viele Referenzen beweisen, dass die gefertigten Produkte zur Weltklasse gehören. Schließlich wird nicht nur die deutsche, sondern auch die japanische Nationalmannschaft vom Solinger Hersteller ausgerüstet.

Das Tourniermesser

Diese Eckdaten des Wüsthof Dreizack Tourniermessers Grand Prix II machen es zum besonders scharfen Helfer:

  • Geschmiedeter Stahl aus einer Chrom-Vanadium-Molybdän Verbindung, rostfrei, 7 cm Länge
  • gebogene Vogelschnabelklinge für Feinstarbeiten
  • Serie Grand Prix II
  • besonders geeignet zum Schälen und Tournieren
  • hoch-hygienisch durch die Vermeidung von Unebenheiten und Profil im Messergriff

Weitere Fakten

Beim Schneiden von Obst, Gemüse, Kartoffeln und Co. erhält der Koch die Chance, seine künstlerischen Fähigkeiten und auch seine Exaktheit unter Beweis zu stellen. Einem Bildhauer gleich, werden Muster, Formen und andere Vorgaben auf das Werkstück übertragen. Das Tournieren ist die beliebteste Disziplin unter kreativen Köchen. Hier kann man beweisen, dass man nicht nur in der Zunge Gefühl hat.
In exklusiven Restaurants wird auf das Anrichten der Speisen sehr viel Wert gelegt, schließlich isst das Auge mit.

Das Wüsthof Dreizack Tourniermesser GRAND PRIX II hat eine glatte, gebogene 7cm „Vogelschnabelklinge“ durch diese Form, erhält man ein stabiles und gut geeignetes Messer für die heimische Küche. Auch für den professionellen Einsatz bei Kochwettbewerben oder zum Beispiel in einer Restaurantküche eignet sich das Präzisionswerkzeug von Wüsthof, dem traditionellen deutschen Hersteller aus Solingen, Deutschland.

Der Hersteller mit dem Namen Wüsthof markiert die Messer aus seiner Solinger Produktion mit einem Qualitätssiegel auf jeder Schneide, dem 1895 erstmals verwendeten und bekanntem Dreizack-Logo, sowie natürlich dem Produktionsort Solingen.Das Traditionsunternehmen blickt auf eine lange Geschichte zurück. Seit 1814 stellt man in Solingen im Familienunternehmen Messer her. Der Vertrieb erfolgt in nunmehr 90 verschiedenen Ländern, sowie auch Japan, wo die Kochnationalmannschaft das Messer für offizielle Wettbewerbe nutzt. Auch die deutsche Nationalmannschaft wird vom Traditionsunternehmen Wüsthof ausgestattet.

Ob Verzieren, Drapieren oder einfaches Schneiden. Mit einem gut ausbalanciertem Schwerpunkt, wirkt die Schneidebewegung sehr natürlich. Die scharfe Klinge mit hoher Haltbarkeit ist auch in der heimischen Küche und als Geschenk ein Renner. Durch eine hochwertige Verarbeitung ist das Messer im Handling sehr einfach und liegt optimal in der Hand.

Kleiner Tipp:

Kein Schneidemesser sollte in der Maschine gespült werden. Nicht da Wasser macht dem Messer zu schaffen, im Besteckfach sind auch noch andere metallische Gegenstände, welche durch das Wasser bewegt werden. Durch den Kontakt erfolgen kleine Erschütterungen, welche das Material schwächen und die Lebensdauer des Messers verkürzen.
Bei der hohen Qualität von Wüsthof, empfehlen wir, das Messer vom Profi schärfen zu lassen. Heimische Schärfer wirken zwar sehr vertrauenerweckend, doch ist die Erfahrung eines professionellen Anbieters sehr viel Wert und erhöht die Lebensdauer des Messers noch weiter.
Auch sollte man sich an die Schärfe des Messers erst gewöhnen. In Schneidetutorials im Internet kann man sehen, wie die optimale Fingerstellung aussieht um sich Selbst vor Schnitten zu schützen.

[asa custom]B00152861W[/asa]