Skip to main content

✓ Reviews ✓ Ratgeber ✓ Wissenswertes ✓ Zubehör

Die schneiden gut ab: Kochmesserblöcke- und Mappen

In der Küche geht nichts über gute Messer. Messer zählen zu den wichtigsten Kochwerkzeugen und sollten sorgfältig ausgewählt werden. Im Set ist sichergestellt, dass die gängigen Messertypen vorhanden sind. Für die Aufbewahrung gibt es verschiedene Möglichkeiten, vom Messerblock über die Mappe bis hin zur dekorativen Magnetleiste an der Wand.

Der Messerkauf im Set

Messersets bieten den Vorteil, dass im Set alle wichtigen Kochmesser vorhanden sind. Qualität und Design passen, man erspart sich die Mühe der Suche nach unterschiedlichen Messertypen. Der Kauf im Set ist meist mit einem Preisvorteil verbunden. Für Kochanfänger ist das Messerset ebenso ideal wie für fortgeschrittene Hobbyköche, Hausfrauen und -männer sowie für Profiköche. Einen Überblick über einige Kochmesset-Sets und weitere Informationen dazu gibt es hier.

Ein Überblick über die verschiedenen Messertypen

Es gibt Kochmesser für jeden Verwendungszweck. Einige sind unverzichtbar und zählen zur absoluten Grundausstattung. Weitere Messer dienen für Spezialaufgaben und werden von Hobby- und Profiköchen gleichermaßen geschätzt. Auf keinen Fall fehlen sollte das sogenannte Officemesser. Dabei handelt es sich um ein universell einsetzbares Messer mit einer Klingenlänge bis zu acht Zentimetern. Es eignet sich zum Schälen von Obst und Gemüse, zudem kann es zum Zerkleinern von Zwiebeln, Knoblauch und Kräutern verwendet werden. Ideal zum Schälen von Obst und Gemüse ist das Schälmesser, das sich durch eine gebogene Klinge auszeichnet.

Das große Kochmesser ist ein Multitalent in der täglichen Küchenpraxis. Mit der glatten, scharfen Klinge zerteilt man mühelos Fleisch und Fisch. Es eignet sich zum Wiegen von Kräutern und kann für viele weitere Aufgaben verwendet werden. Messer mit gezackter Klinge haben ebenfalls ihren Platz. Das Brotmesser mit gezahnter Klinge dringt mühelos durch eine knusprige Kruste und schneidet das weiche Innere von Brot oder Baguette ohne Kraftaufwand. Mit einem Universalmesser mit Welle werden weiche Gemüse, zum Beispiel Tomaten, ohne Druck sauber geschnitten. Es eignet sich auch für Brot, Brötchen und Baguette.

Zu den Spezialisten unter den Kochmessern zählen das Ausbeinmesser, das Filiermesser und das Spickmesser. Für alle Messertypen gilt: Eine hochwertige Qualität sollte an erster Stelle stehen. Damit die Messer ihre Schneidefähigkeit dauerhaft behalten, sind eine sorgsame Pflege und Aufbewahrung wichtig.

Ausgezeichnete Kochmesser bestehen aus Edelstahl. Die Schmiedekunst für Messer besitzt eine lange Tradition und erzeugt Messer von hervorragender Qualität. Neben hochwertigen Edelstahlmessern kann man Messer mit einer Klinge aus Keramik verwenden, die sich ebenfalls durch sehr gute Schneideeigenschaften bewähren.

Messerblock auf KüchenzeileSo werden Kochmesser richtig aufbewahrt

Gut untergebracht und immer griffbereit sind Messer in einem Messerblock. Der Block besteht in der Regel aus Holz, hochwertiges Buchenholz ist besonders sinnvoll. Das Holz der Buche ist widerstandsfähig und für die unterschiedlichen Bedingungen in der Küche, zum Beispiel Hitze und Dampf, bestens geeignet. Daneben existieren Varianten aus Metall. Der Messerblock sollte eine Innenauskleidung aus Kunststoff besitzen, damit die empfindlichen Messerklingen geschont werden.

Zudem ist ein Messerblock ein attraktiver Blickfang in der Küche. Die verschiedenen Varianten im Design ermöglichen es, dass man einen Messerblock findet, der zur Optik der Küche passt. Der rustikale Landhausstil ist ebenso vertreten wie eine moderne High-Tech-Ausführung. Wer seine Messer gern immer im Blick hat, kann über der Arbeitsfläche eine Magnetleiste anbringen. Diese Aufbewahrungsart eignet sich für alle Messer aus Metall. Für Keramikmesser, die einen immer größeren Stellenwert in der Küche einnehmen, ist die Magnetleiste leider keine Option.

Profiköche und alle, die nicht nur in der eigenen Küche kochen, bevorzugen häufig eine Messermappe als Aufbewahrungsmöglichkeit. Die Messertasche wird auch Rolltasche genannt und bietet je nach Größe Platz für fünf oder mehr Messer. Auf diese Weise ist das Handwerkszeug für die Küchenarbeit geschützt und sicher untergebracht. Man hat es immer zur Hand und kann die Messer in der Messermappe problemlos mitnehmen.

Messerblock oder Messertasche? Diese Frage ist leicht zu beantworten, wenn man einen Blick in die eigene Küchenpraxis wirft. Wer großen Wert auf Design legt, ist mit einem stylishen Messerblock gut beraten. Für alle, die ihre Messer auch einmal andernorts einsetzen möchten, ist die Messermappe die richtige Wahl.