Skip to main content

✓ Reviews ✓ Ratgeber ✓ Wissenswertes ✓ Zubehör

Kai Shun Kochmesser

Japanische Kai Shun Kochmesser sind in großer Vielfalt erhältlich. Sie begeistern nicht nur ambitionierte Hobbyköche, sondern auch Profis wie Carsten Dorhs und Tim Mälzer. Mit ihren unvergleichlichen Klingen stellen die Messer ein verbindendes Element zwischen der europäischen Küche und der fernöstlichen Schmiedekunst dar: Die hochwertigen Damastmesser werden aus einem neu konzeptionierten Stahl hergestellt und zeichnen sich durch ihre extreme Schärfe aus. Diese lässt sich nicht nur auf den Schliff der Klinge zurückführen, sondern auch auf das verwendete Material. So besteht die innere der insgesamt 32 Lagen aus korrosionsbeständigen V-Gold-Stahl (VG 10) mit einer Härte von rund 62 HRC. Die Kombination mit weiteren Lagen aus hartem, zähen Stahl macht die Klingen der Kai Shun Kochmesser besonders flexibel – und hält die Schärfe dauerhaft aufrecht. Die Herstellung der Klingen ist mit einem hohem Aufwand verbunden. Dafür aber überzeugt das Ergebnis sowohl optisch als auch funktional. Die Neigung zum Ausbrechen ist sehr gering.

Kai Shun Premier Tim Mälzer Serie

Kai Shun Premier Tim Mälzer Serie

Die Garantie für ein ermüdungsfreies Arbeiten

Die exzellenten Klingen der Kai Shun Kochmesser werden mit der Hand geschliffen. Dabei setzt der Hersteller oftmals auf eine eigens entwickelte, patentierte Honung: Von der Mitte des Messers aus verlaufen in entgegengesetzte Richtungen nach außen geneigte Wellen. Diese verhindern ein Reißen des Schnittguts und lassen die Klinge mühelos gleiten. Auch die Technik des Kullenschliffs wird im Rahmen der Produktion verwendet. So befinden sich in den Klingen vieler Kai Shun Kochmesser bewusst platzierte Mulden, die die Bildung eines Luftpolsters zwischen dem Messer und dem Schneidgut ermöglichen. Sie reduzieren die Haftung auf ein Minimum und sorgen dafür, dass das Geschnittene schnell von der Klinge abfällt. Damit wird das Schneiden deutlich erleichtert. Für ein ermüdungsfreies Arbeiten garantiert darüber hinaus auch das ausbalancierte Gewicht der japanischen Damastmesser.

Einzelstücke mit besonderem Charakter

Damaststahklinge

Typische Maserung des Damaststahles

Der einzigartige und individuelle Charakter der Kai Shun Kochmesser ergibt sich vor allem aus der natürlichen Veredlung der schönen Damaszener-Maserung (s. Bild), die immer wieder anders aussieht. Jede Klinge ist also ein unverwechselbares Kunststück, das ein edles Design mit bester Technik vereint. Der Hersteller wendet das besondere Schmiedeverfahren der Samurai auch auf die Produktion von westlichen Klingenformen an. Damit kommen auch heimische Köche in den Genuss der hohen japanischen Qualität. Kai Shun Kochmesser zeichnen sich durch eine optimale Führung aus. Die neuartige Fulltang-Konstruktion schafft eine perfekte Verbindung der einzelnen Elemente: Sie verlängert die Schneide bis zum Ende des aus fein laminiertem Pakka-Holz gefertigten Griffes. Dieser ist ergonomisch geformt und offenbart im Querschnitt die traditionelle Kastanienform. Damit liegt er ausgesprochen angenehm in der Hand.

Zertifizierte Qualität

In den Vereinigten Staaten von Amerika wurden die Kai Shun Kochmesser mit dem NSF International Certificate ausgezeichnet. Dieses Zertifikat bestätigt, dass die Messer die strengen Hygienevorschriften erfüllen. Darüber hinaus bescheinigt es die uneingeschränkte Eignung der Kai Shun Kochmesser für den Einsatz in der Gastronomie. Aufgrund des beidseitigen Schliffs und der speziellen Form des Griffes können die scharfen Damastmesser grundsätzlich sowohl von Rechts- als auch von Linkshändern verwendet werden. In der Kai Shun Messerserie sind allerdings auch drei Modelle zu finden, die extra für den linkshändigen Gebrauch konzipiert wurden und den unterschiedlichen Bedürfnissen somit besonders Rechnung tragen.